Besuchshunde

Besuchsdienst der Bereitschaft Hund

Neben der bekannten Arbeit von Rettungshunden im Bereich der Personensuche unterhält die Hundestaffel Erlangen-Höchstadt auch einen Besuchsdienst.

Besuchshunde werden in Pflegeheimen und anderen Einrichtungen eingesetzt, um den Menschen Freude und Trost zu bringen.

Menschen in Pflegeheimen können von einem Besuchshund profitieren. Er dient der Unterhaltung und erinnert manche an vergangene Zeiten, in denen sie selbst einen Hund hatten. Sie fangen dann an zu erzählen oder werde körperlich aktiv indem Sie sich zum Hund beugen um ihn zu streicheln oder für ihn den Ball zu werfen.

 

 

ueber-uns-hund-hechelnd

Wo wird ein Besuchshund eingesetzt?

  • In Seniorenheimen, in Kliniken, im Hospiz, in Kindergärten und Grundschulen (hier auch als Lesehund möglich).

Der Einsatz erfolgt nach individueller Absprache mit der Einrichtung, je nach ihren Wünschen und Rahmenbedingungen. Ebenso wählt das Hund-Mensch-Team seinen Einsatzbereich frei nach Interesse, Eignung und zeitlicher Verfügbarkeit.

Welcher Hund ist geeignet?

  • Grundsätzlich eignet sich jeder Hund, der menschenfreundlich ist und Freude an Sozialkontakten hat. Der eine liebt den temperamentvollen Umgang mit Kindern, ein anderer geht eher ruhig auf Betagte oder Erkrankte zu und lässt sich streicheln.
  • Voraussetzung der Arbeit ist weiterhin eine ausreichende Versicherung des Tieres, gute Gesundheit und ein ansprechender Hygienezustand.

Welcher Mensch ist geeignet?

  • Jeder Hundehalter, der sich sozial engagieren möchte und Empathie für Menschen in besonderen Lebenssituationen aufbringt, kann mit seinem Hund ein Besuchshund-Team werden.

Welche Ausbildung wird vorausgesetzt?

  • Der Hundehalter sollte mindestens einen Erste Hilfe-Kurs am Menschen mitgemacht haben. Diesen kann er kostenfrei absolvieren, wenn er Mitglied im BRK wird.

Was bedeutet es, Besuchshund-Team zu sein?

  • eine persönliche Bereicherung für alle Beteiligten, wenn man miterlebt, was Hundebegegnungen emotional und psychosozial auslösen können
  • eine befriedigende ehrenamtliche Tätigkeit mit dem eigenen geliebten Haustier, dem eine aktive Beschäftigung Freude macht
  • soziale Mitverantwortung übernehmen und Teilhabe fördern

Wer Interesse an dieser Arbeit hat kann sich ganz unkompliziert melden. Gern treffen wir uns zu einem persönlichen Kennenlernen um individuelle Fragen zu klären.

Bei den ersten Besuchen einer Einrichtung durch den Hund wird jeder Interessent begleitet und erhält – wann immer erwünscht – Feedback und Hilfe.

Kontaktadresse Doris Jung: jungdoris@t-online.de

Du hast noch Fragen?

Schreib uns gerne eine Nachricht

Datenschutz*

12 + 11 =

*Notwendige Angabe um Deine Anfrage zu bearbeiten.

Adresse

Henri-Dunant-Str. 4
91058 Erlangen

Du hast noch Fragen?

Schreib uns gerne eine Nachricht

Datenschutz*

13 + 15 =

*Notwendige Angabe um Deine Anfrage zu bearbeiten.

Du hast noch Fragen?

Schreib uns gerne eine Nachricht

Datenschutz

8 + 10 =

*Notwendige Angabe um Deine Anfrage zu bearbeiten.